Unser Verein

Beitragsseiten

Am 10. Juni 1966 wurde der Jagdgebrauchshundverein Siegerland e.V. von aktiven Jägern und Hundeführern gegründet.

Anwesenheitsliste der Gründungsversammlung vom 10.06.1966 im Hotel „Zum Prinzen Karl“ in Weidenau

 Dr. Klaus-Bertram Müller, Weidenau  Carl Delorme, Siegen
 Dr. Walter Katz, Brauersdorf  Berg, Lippe
 Gustav Irle  Josef Kettermann, Trupbach
 Karl Heitze, Niederdielfen  Kurt Moll, Meiswinkel
 Toni Schmidt, Weidenau  Günter Engert, Geisweid
 Albert Klappert, Weidenau  Alfred Büdenbender, Geisweid
 Robert Rosenthal, Weidenau  Norbert Neuser, Niederdielfen
 Arnold Neuser, Wilgersdorf  Heinrich Engert, Geisweid
 Hermann Oppermann, Siegen  Gerhard Jost, Wilgersdorf
 Dr. Werner Schmidt, Weidenau  Horst Endner, Eiserfeld
 H. Krumm, Eiserfeld  GÜnter Kölsch, Oberdielfen
 Diederichs, Obersdorf  Gustav Scheld, Flammersbach
 Ernst Schneider, Siegen  Günter Heupel, Niederdielfen
 Franz Schneider, Salchendorf  Heinz-Helmut Klappert, Weidenau
 Erna Brehm, Flammersbach  Hans Brehm, Flammersbach
 Heinz Reeh, Buchen  

 

Der Vorgängerverein, Gebrauchshundverein Siegerland, wurde 1918 von dem Vorsitzenden der Siegerländer Jägerschaft,
Herrn Bergassessor Fr. Schleifenbaum und seinen Jagdfreunden gegründet. Der Verein führte insgesamt 9 VGP’en durch,
die meisten in Siegen, die letzte 1932 in Alchen. In der Blütezeit hatte der Verein 240 Mitglieder, 1934 waren es nur noch 17 Mitglieder.
Durch die NS-Reformen wurde der Verein 1936 gezwungen, sich dem Jagdschutzverein Siegerland anzuschließen, der aber
im JGHV (von 1936 – 1945 Reichsbund Deutsches Hundewesen) nicht vertreten war und somit auch nicht in dem nachfolgenden
JGHV (angeschlossen dem Reichsbund Deutsche Jägerschaft) angeschlossen war. Nach dem Krieg wurde zunächst kein neuer Verein gegründet.

Im Jahr 1963 schlossen sich passionierte Hundeführer im Siegerland mit dem Verein der Jäger des Dillkreises zusammen, und gründeten
die „Jagdkynologische Arbeitsgemeinschaft der Kreisgruppen Siegerland und Dillkreis“. Die Nachbarn aus Hessen waren bereits seit 1963 Mitglied im JGHV.

Federführend waren damals Oberförster Erich Harras, Forsthaus Kalteiche und Dr. Klaus Bertram Müller, Jagdpächter des Reviers Wilgersdorf.

Die Revierverhältnisse und der Wildbesatz Anfang der 60iger Jahre im Siegerland waren zur Ausbildung eines vielseitigen Jagdgebrauchshund
noch recht gut. In Wilgersdorf waren z.B. noch mehrere Ketten Rebhühner und auf einer Waldtreibjagd wurden noch an die 50 Hasen geschossen.

 
Es wurden Übungstage durchgeführt, man traf sich an Wochenenden in Wilgersdorf und in Revieren des Dillkreises.
Da ein Prüfungsgewässer fehlte, ließ Dr. Klaus Bertram Müller einen Teich bauen. Das Ufer brachte aber keinen ausreichenden Schilfgürtel und ist
nach den heutigen Prüfungsanforderungen zu klein.
 
Von 1963 bis 1966 arbeitete man mit den Dillkreisjägern zusammen. Ein Jahr nach Vereinsgründung, 1967, fand die erste VGP statt – Richterobmann war Erich Harras.

Bis 1971 wurde jährlich eine VGP durchgeführt, zwei davon zusammen mit den Dillkreisjägern. Prüfungsort waren Wilgersdorf und Kalteiche.
Die Verbandsjugendprüfungen und die VGP-Fächer im Feld und am Wasser wurden in Niederwildrevieren und an Teichen, die Vereinsmitglieder
und befreundete Jagdpächter zur Verfügung stellten, durchgeführt.

 

Hundeführerlehrgänge, wie sie heute durchgeführt werden, gab es zu dieser Zeit nicht. Die Übungstage in Wilgersdorf waren eine lockere
Zusammenkunft und galten eher der Vorbereitung der Hunde für die Verbandsprüfungen.

 
Unter dem Vorsitz von Benno Büdenbender ab 1980 wurden nun Führerlehrgänge angeboten, einige Jahre später auch durch einen bezahlten
externen Lehrgangsleiter (Herrn Naunheim). Die Lehrgänge wurden zuerst am Sportplatz Netphen, später an der Grillhütte Frohnhausen abgehalten.
 
2001 wurde Christian Braach zum 1. Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls 2001 übernahm Stefan Becker (verstorben am 15.3.2011) die Vorbereitungslehrgänge
für Verbandsprüfungen der Vorstehhundrassen und Hubertus Neuser die Führerlehrgänge für Stöberhundrassen.
Silke Herling führte die jährlichen Prägungsspieltage für Welpen ein, die später auch von Christian Braach und Christa Bieler in Dreis-Tiefenbach abgehalten wurden.
Die Stöberhundgruppe betreut Hubertus Neuser seit 2005.

verein1

Seit August 2008 ist der JGV Siegerland im Internet mit einer Homepage vertreten. Die Einrichtung und Betreuung bis 2013 übernahm Jutta Böcking.
Seit 2014 wird die Homepage von Annette Becker betreut.

verein homepage 
Auf die längste Amtszeit als Obmann für das Gebrauchshundwesen der LJV Kreisgruppe Siegerland konnte Friedhelm Bruch zurückblicken. Er war auch die längste Zeit Lehrgangsleiter. Friedhelm Bruch hat insgesamt 28 Brauchbarkeitsprüfungen für die Kreisgruppe ausgerichtet.  
 

Übersicht aller bisherigen Vorstände des Jagdgebrauchshundvereins Siegerland e.V.

Name 1. Vors. 2. Vors. Schriftf. Kassenw. Obmann f. Jagdgebrauchs-hundewesen
Dr. Klaus Müller 1966 - 1980 1980 - 2001
Carl Delorme 1966 - 1977
Benno Büdenbender 1980 - 2001 1977 - 1980
Werner Gräbener  1983 - 2010  2009 -
Friedhelm Bruch - 2005
Kurt Becker 1973- 2001
Stefan Becker 2001 - 2011
Christian Braach 2001 -
Helga Strehlau 2001 -
Reinhold Klenner 2005 - 2009
Petra Diehl-Löttert  2010 -
Josef Paul Jendrek 2013 - 2016
Hubertus Neuser 2016 -
© 2018 JGV-Siegerland. Alle Rechte vorbehalten.
JGV-Siegerland e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.